Events bei Baumhauer Outdorsport

Veranstaltungen mit und bei Baumhauer Outdoorsport

Praxistag zum Snow & Safety Workshop

Snow & Safety Praxistag mit Baumhauer Outdoorsport und Mammut im Allgäu

Inhalt

  • Gefahreninterpretation des Lawinenbulletins
  • Vertiefung in der 3 x 3 Methode
  • Umgang mit der Notfallausrüstung
  • Rettungsabläufe und Unfallplatzorganisation
  • Kennenlernen des Lawinenairbag

Leistungen und Info

Anmeldung: Ist zwingend notwendig. Direkt bei uns im Geschäft oder per Tel. +49.(0)7542 / 951 55 19
Datum: Sonntag 16.12.18 - Uhrzeit und Treffpunkt nach Absprache
Ort: Allgäu / je nach Schneelage - selbständige Anreise
Inklusive: Leihmaterial von MAMMUT (LVS, Schaufel, Sonde)
Gruppengröße: Maximal 16 Personen, 5-8 Personen pro Bergführer
Preis: 59,00€ (wird bei der Anmeldung im Geschäft oder vor Ort bezahlt)
Exklusive: An- und Abreise, Verpflegung und Getränke


Die Teilnehmer benötigen keine Skiausrüstung o.ä.

Lichtbildervortrag

1500km mit den Schlittenhunden durch Lappland

Von und mit Klaus und Doris Stüben

Lichtbildervortrag einer Tour durch den faszinierenden Norden von und mit Klaus und Doris Stüben

(Eintritt zugunsten des STF, siehe unten)

 

Im Februar 2018 brechen Doris und Klaus Stüben mit ihren 6 Alaskan Malamute zu einer 1500 km langen Skitour über die gesamte schwedische Fjällkette von Grövelsjön im Süden nach Treriksröset im Norden auf. Sie erfüllen sich damit einen lang gehegten Wunsch und folgen einer stillen Sehnsucht nach schwedisch Lappland. Durch die Teilnahme am „Vita Bandet“ geben sie ihrer Tour einen offiziellen Rahmen und sind die ersten Deutschen überhaupt und das erste Alaskan Malamute Team das erfolgreich diese Herausforderung meistert. In 53 Tagen und 20 Stunden (inkl. 9 Ruhetagen) erreichen sie nach 1503 Km und 22388 gestiegenen Höhenmetern ihr Ziel.
Klaus, 58, und Doris, 62, hatten eine gewisse Vorstellung davon was sie erwarten würde, denn sie hatten schon einige Touren mit Skiern und Pulka im schwedischen Fjäll unternommen... zuletzt über 1000km von Järpen nach Abisko. Sie wussten also worauf sie sich einließen, und ihre Reisen lassen sich auch im tourblog.kimbears.de verfolgen. Und dennoch hatte die extreme Kälte von unter 30 Grad minus mit einem starken Wind besonders Doris stark zugesetzt...sie hatte Erfrierungen im Gesicht und an den Füßen. Aber damit nicht genug, denn nach der Kälte mussten sich die beiden über 100 km durch ungespurten metertiefen Schnee kämpfen. Wenn sie es nicht in die Berghütten des schwedischen Touristenvereines schafften, verbrachten die beiden die Nächte im Zelt oder in anderen Formen von Hütten. Ihr Weg führte sie zum Teil über den legendären Königspfad „Kungsleden“ entlang des Randes der Nationalparks und zum Schluss durch die arktische Tundra des Sandåslandes ...einem quasi menschenleeren Gebietes ganz im Norden Schwedens weit oberhalb des Polarkreises.
Am 31.1. zeigen die beiden Bilder von ihrer Tour und berichten spannend und mitreißend von ihren Erlebnissen aus einer der letzten Wildnisse Europas.

Termin: Donnerstag, 31.01.2019
Eintritt: 8,00€ (zugunsten des STF, siehe unten)
Karten: Direkt bei Baumhauer Outdoorsport im Geschäft

STF steht für „Svenska Turist Föreningen“  (schwedischer Touristenverein)
Der Verein ist eine ideele Mitgliedsorganisation. Durch Spenden und Beiträge finanziert, erhält der Verein unter anderem eine Infrastruktur in der schwedischen Bergwelt aufrecht. Seit mehr als 130 Jahren vermittelt er Natur- und Kulturerlebnisse, immer vor dem Hintergrund der Rücksicht auf Natur, der indigenen Bevölkerung der Samis und örtlichen Gegebenheiten. Er ermöglicht den Zugang zu der einmaligen Welt der skandinavischen Berge und unterhält unter anderem auch den berühmten „Kungsleden“ - den Königspfad, auf dem wir einen Teil unserer Tour gelaufen sind.

Riesen Ansturm bei Everest Vortrag mit Thomas Lämmle

Meckenbeuren. (gä) Riesenansturm herrschte am Donnerstagabend bei Baumhauer Outdoorsport im Meckenbeurer Gewerbegebiet "Am Flughafen", als der Extrembergsteiger und Sportwissenschaftler Thomas Lämmle aus Waldburg über die Besteigung des 8848 Meter hohen Mt. Everest berichtete. "Es freut mich wahnsinnig, es ist einfach gewaltig, wie viele heute in unsere neue Halle gekommen sind", zeigte sich Hausherr Thomas Baumhauer bei der Begrüßung der gut 250 Gäste begeistert. Toll sei es auch, dass er "unseren lokalen Extrembergsteiger Thomas Lämmle" für den Abend habe gewinnen können. Mit einem ersten kurzen Videoclip machte dieser Appetit auf einen spannenden wie informativen Vortrag. "Wie schaffe ich es, alleine und ohne Sauerstoffgerät den höchsten Berg der Erde zu besteigen?", diese Frage stand im Focus des zweistündigen Vortrages von Thomas Lämmle. Seine Antwort klang verblüffend einfach, denn jeder habe die eigene Sauerstoffflasche im Körper, die es durch richtige Atemtechnik und Akklimatisation zu aktivieren gelte. Mit faszinierenden Aufnahmen aus der Bergwelt rund um den Mount Everest, aber auch mit wissenschaftlich unterlegten Informationen und Schaubildern schaffte es der Referent seine Zuhörer über zwei Stunden in seinen Bann zu ziehen. Mit zum Gelingen des Abends trugen die "Alphornschwoba" mit ihren Darbietungen bei.
Foto: Karl Gälle

Bike Treff

baumhauer.outdoorsport



Baumhauer Outdoorsport GmbH
Käthe-Paulus-Straße 1
88074 Meckenbeuren
+49.(0)7542 / 951 55 19
info@baumhauer-sport.de

Öffungszeiten:

Montag-Freitag: 9.30 - 13.00 Uhr und 14.00 bis 18.30 Uhr

Samstag: 9.30 - 14.00 Uhr




Share